Browse By

Monthly Archives: Juli 2017

No Thumbnail

Was ist der Unterschied zwischen Spiel 77 und der Super 6?

Bei Super6 und bei Spiel77 handelt es sich um Zusatzlotterien und diese können in Verbindung mit GlücksSpirale und mit Lotto gespielt werden. Es werden zusätzliche Gewinnchancen geboten und bei dem Spiel77 gibt es auch noch die attraktiven Extragewinne. Die übereinstimmenden Endziffern von den Gewinnzahlen zählen bei den beiden Zusatzlotterien.

Bei Super6 sind es 6 Zahlen und bei Spiel77 sind es 7 Zahlen. Der Gewinn ist dann umso höher, je mehr entsprechende Ziffern von der Gewinnzahl mit den Endziffern der Losnummer in passender Reihenfolge übereinstimmen.

Bei 1:10 Millionen steht die Chance, dass der Jackpot von Spiel77 geknackt wird. Hier ein Link zur letzten Ziehung! Im Vergleich zu dem normalen Lotto 6aus49 ist die Chance damit 13-mal höher. Auch bei Super6 können sich die Gewinnchancen dann sehen lassen.

Nur zwei kleine Haken können die Spieler zu Millionären machen. Die Möglichkeit von Super6 und Spiel77 wird allerdings von vielen Spielern übersehen. Auch bekannte Lotterien wie die spanische Weihnachtslotterie El Gordo oder auch MegaMillions werden immer beliebter. Alle Fakten dazu auf: Spanische Weihnachtslotterie – El Gordo online spielen 2017.

Oft wird dies durch die höheren Gewinne bei Eurolotterien oder bei Lotto 6aus49 übersehen. Werden die zweistelligen Millionenbeträge näher betrachtet, dann sieht dies vordergründig auch so aus.

Die meisten Menschen vergessen dabei jedoch, dass die Chance deutlich höher ist, dass bei Spiel77 der Jackpot geknackt wird. Wo es bei Spiel77 eben 1:10 Millionen sind, ist es bei Super6 sogar nur noch 1:1 Millionen und damit nochmals besser. Natürlich kann sich die höhere Chance hierbei auch bei der begrenzten Gewinnsumme bemerkbar machen. Für manche kleine Wohnung, eine Weltreise oder ein Traumauto sind jedoch bereits 100.000 Euro ausreichend.

Was genau sind Super6 und Spiel77?

Bei Super6 und bei Spiel77 handelt es sich um Zusatzlotterien. Gespielt werden können diese Zusatzlotterien unter anderem nur zusammen mit GlücksSpirale, Toto oder Lotto. An den Ziehungstagen Samstag und Mittwoch werden die beiden Lotterien durchgeführt. Für Super6 beträgt der Spieleinsatz immer 1,25 Euro.

Wird bei dem Tippschein Spiel77 angekreuzt, dann kostet dies 2,50 Euro. Bei Super6 ist die feste Gewinntabelle vorhanden. Den festen Gewinn von 2,50 Euro gibt es in der kleinsten Gewinnklasse. Bei der Gewinnklasse 1 darf sich der Sieger sogar über 100.000 Euro freuen. Es gibt jedoch die Ausnahme denn erreichen über 100 Mitspieler die höchste Gewinnklasse, dann wird die komplette Auszahlungssumme auf zehn Millionen Euro begrenzt. Für die Gewinnklasse 1 würde man dann weniger wie die normalen 100.000 Euro erhalten, mehr dazu unter Super 6 online spielen – Aktuelle Jackpots bei Lottodoktor.de.

Bei Super6 gibt es nicht einen Jackpot, der bei unbesetzten Zahlen wächst. Für die kleinste Gewinnklasse gibt es bei Spiel77 dann 5 Euro und mindestens 177.777 Euro für die höchste Gewinnklasse. Dies ist auch schon der Unterschied zu der Super6.
Bei dem Spiel77 kann der Jackpot für die Gewinnklasse 1 wachsen. Wenn es in der Klasse 1 keine Gewinner gibt, dann wird das Geld bei einer weiteren Ziehung ausgespielt. Durchaus sind damit auch Gewinnsummen von zwei Millionen Euro möglich. Mit Hilfe von einem normalen Lottoschein kann jeder die Gewinnchance mit Super6 und Spiel77 erhöhen.

Bei jeder Lottozahl werden die Zahlen ebenfalls gezogen. Eine zufällige Nummer gibt es auf jedem Lottoschein und auf Wunsch nimmt diese Nummer bei Super6 und am Spiel77 teil. Wer bei den beiden Zusatzspielen teilnimmt, der kann die Chancen natürlich deutlich erhöhen, dass etwas gewonnen wird. Zu beachten ist jedoch natürlich, dass die Zahlen nicht selbst gewählt werden können. Es gibt sehr viele Lottospieler, die sich nicht auf die Zahlen verlassen, welche zufällig zugeteilt werden.
Aus diesem Grund werden die beiden Spiele nicht von allen Lottospielern gespielt. Dies sollte gründlich überlegt werden, weil es ohne viel Aufwand die Möglichkeit gibt, dass es einen zusätzlichen Gewinn gibt.

Lotto Super6 mal richtig erklärt

Die Gewinnzahlen in Deutschland werden aus 49 möglichen Nummern gezogen. Es gibt an dieser Stelle unterschiedliche Lottospiele, wofür sich Teilnehmer entscheiden können. Beliebt sind Keno, Spiel77, Super6 und 6aus49. Bei Super6 kann im Prinzip jeder teilnehmen, der sich einen Lottoschein kauft und darauf eine weitere Spielvariante wie 6aus49 spielt.

Wer auch Super6 spielen möchte, der muss auf einem Spielschein nur ein Häkchen setzen und schon wird daran teilgenommen. Immer beträgt der Spieleinsatz dann 1,25 Euro und die Ziehung findet Samstag und Mittwoch statt. Die eigene Losnummer wird zugeteilt und sie befindet sich auf dem Lottoschein und dies meist unter den Feldern für 6aus49. Die Nummer hat sieben Stellen, doch nur die letzten sechs Ziffern sind für die Spieler bei Super6 interessant. Diese Ziffern werden bei einer Ziehung dann von rechts nach links verlesen. Immer bei der Lottoziehung am Samstag und Mittwoch werden auch für Super6 die Zahlen verlesen. Allerdings werden die Nummern nicht öffentlich gezogen, sondern dann als fertige Reihe veröffentlicht. Beide Spiele haben aber eins gemeinsam, die Versteuerung. Den ganzen Artikel gibt’s hier Lottogewinn versteuern | Ist es Pflicht? – Lottodoktor.de.
Mit der verlesenen Zahlenfolge muss die eigene Nummer dabei genau übereinstimmen und dies auf dem Lottoschein eben von rechts nach links. Zwischen 999999 und 000000 bewegt sich die Zahlenfolge.

Die siebte Zahl bei dieser Nummernfolge wird übrigens für dasSpiel77 benötigt. Es gibt bei Super6 insgesamt auch 6 unterschiedliche Gewinnklassen und immer wenn eine weitere zahl übereinstimmt, dann gibt es auch die höhere Gewinnkasse. Die Gewinnklassen gehen von 2,50 bis hin zu 100.000 Euro.

Die Besonderheit ist, dass der Hauptgewinn immer gleich bleibt und somit gibt es keinen Jackpot. Nur wenn viele Spieler sechs richtige zahlen getippt haben, dann wird die Auszahlung begrenzt. Dies ist allerdings wirklich unwahrscheinlich.

Lotto Spiel77

Bei dem Deutschen Lotto- und Toto-Block ist das Spiel eine Zusatzlotterie. Jede Woche am Samstag und Mittwoch finden die Ziehungen für das Spiel77 statt und im Fernsehen werden diese live ausgestrahlt. Es erfolgt die öffentliche Ermittlung von den Gewinnzahlen und ein Notar ist dabei anwesend. Pro Ziehung kostet die Teilnahme bei dem Spiel dann 2,50 Euro. Für einen Überblick, guck am Besten unter Spiel77 online spielen – Aktuelle Jackpots bei Lottodoktor.de mal nach.

Für mehrere Ziehungen ist der Lotto-Schein oftmals gültig und dann gilt dieser auch für jede einzelne.

Zu dem Preis für einen Lotto-Schein wird der zu zahlende Preis dann einfach hinzugefügt. Bearbeitungsgebühren fallen dabei dann nicht an. Optional zu dem Lotto-Spiel kann jeder am Spiel77 teilnehmen. Einzeln kann nicht gespielt werden und somit ist das Spiel immer an den Lotto- und Toto-Block gebunden. Für das Spiel77 kann entweder ein Ja oder auch ein Nein angekreuzt werden, damit die Teilnahme möglich ist. Gerade bei Sonderverlosungen spielt das Spiel77 oft eine große Rolle. Die Olympia-Lotterie war der Vorgänger von Spiel77. Das Spiel77 wurde im Jahr 1975 zum ersten Mal gespielt.

Bei Spiel77 können die Losnummern nicht eigenständig bestimmt werden und sie sind schon in der linken, unteren Ecke zu finden. Vom Anbieter werden die Nummern willkürlich gewählt und die Gewinnchancen hängen von der Nummer ab. Insgesamt gibt es bei dem Spiel 7 Gewinnklassen und von den übereinstimmenden zahlen hängt der Gewinn ab. Die Gewinnzahlen werden von rechts mit den Nummern auf dem Spielschein abgeglichen. Nicht nur die gleichen Zahlen sind daher wichtig, sondern auch die Reihenfolge.

Die Gewinne betragen 5 bis hin zu mindestens 177.777 Euro. Nachdem es sich um die kleinste Gewinnklasse handelt, wird schon mit einer richtigen Endziffer gewonnen. Von allen sieben Gewinnklassen ist die Gewinnchance hier am höchsten mit 1:10.…